Über uns

Wir sind ein unabhängiges Berliner Unternehmen für Plakatwerbung mit eigenen Werbeflächen. Insgesamt sind das über 12.000 A1 Flächen und rund 100 Stadtbanner Flächen. Unsere Kunden kommen vornehmlich aus den Bereichen Veranstaltung, Musik, Kunst und Kultur.

Wir verfügen

über eigene Werbeträger innerhalb des Berliner S-Bahnringes – konzentriert auf die Szenebezirke: Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln! Orientiert an Veranstaltungsorten wie Clubs, Theatern, Kinos und an hochfrequentierten Verkehrslagen sind Sie mit Ihrer Kampagne genau da, wo die Musik spielt!

Wir Bieten

Erfahrung von über 20 Jahren, Engagement egal ob für kleine oder große Kampagnen, Flexibilität und Spontanität auch für kurzfristige Anfragen und Top Standorte in Berlin für eine optimale Sichtung Ihrer Werbekampagne!

Unser Engagement:
„Aller guten Dinge sind 4“ & „Like Berlin“

Wir sind Partner der Kampagne Like Berlin!


160610_HVS_RZ_schwarz

What‘s Like Berlin?
Wir finden die Identität einer aussergewöhnlichen Stadt.

Berlin wächst und verändert sich – rasant.
Es liegt an uns, wie viel wir von Berlins aussergewöhnlicher Atmosphäre erhalten.
Entdecken wir gemeinsam die Identität Berlins, um sie zu bewahren.

www.likeberlin.de

Like Berlin Plakat

Aller guten Dinge sind 4

Aller guten Dinge sind 4 wird es auch in 2017 geben! Eingetragene Vereine können sich bei uns bewerben! Sprecht uns einfach an!

4 Stadtbanner – 400 Plakate für 4 Wochen! Wir geben Vereinen eine Plattform!
Hier findet Ihr eine Historie der bisher unterstützten Vereine und deren Paten:


Aktion gegen den Hunger HVS Plakat GmbH als Pate für Aktion gegen den Hunger

Nelson Mandela
„Aktion gegen den Hunger ist in krisengeschüttelten Ländern im Einsatz, in die sich andere nicht wagen…“
Wir sind die deutsche Sektion von Action contre la Faim – eine internationale Organisation im Kampf gegen Mangelernährung. Wir retten unterernährte Kinder vor dem Hungertod, richten Zugang zu sicherem Trinkwasser ein und schaffen nachhaltige Lösungen gegen den Hunger. Mit über 35 Jahren Erfahrung im Umgang mit Konflikten, Naturkatastrophen und chronisch unsicheren Ernährungssituationen führt Aktion gegen den Hunger lebensrettende Programme in 47 Ländern durch. Mit unserer Hilfe erreichen wir Jahr für Jahr mehr als 13,6 Millionen Menschen.

Mit der Eröffnung der deutschen Sektion im Jahr 2014 möchten wir unser Netzwerk von Unterstützern erweitern, um weltweit noch mehr bewirken zu können.

Mit dieser Plakatkampagne starten wir einen Spendenaufruf zur Syrienkriese Denn 4,6 Millionen Flüchtlinge, die Hälfte davon Kinder, benötigen humanitäre Hilfe.

Weitere Informationen:
https://www.aktiongegendenhunger.de
https://www.aktiongegendenhunger.de/spenden
https://www.aktiongegendenhunger.de/mitmachen/bleiben-sie-informiert

Bild Sarah Wiener: Fotograf Christian Kaufmann

Bild Sarah Wiener: Fotograf Christian Kaufmann

Sarah Wiener Pate als Pate für Vergewaltigung verurteilen: eine Kampagne des Bundesverbandes Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) .

Vergewaltigung verurteilen: eine Kampagne des Bundesverbandes Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff)

Der bff macht mit seiner Plakatkampagne auf die besorgniserregende Realität der Strafverfolgung von sexualisierter Gewalt aufmerksam: nur die wenigsten Taten werden angezeigt und nur ein Bruchteil davon verurteilt.

Der bff tritt dafür ein, dass es für die Strafbarkeit eines sexuellen Übergriffs auf das Verhalten des Täters und nicht auf das Verhalten des Opfers ankommt. Jede nicht einverständliche sexuelle Handlung muss unter Strafe gestellt werden – das fordern auch internationale menschenrechtliche Vorgaben.

Nein muss endlich Nein heißen – für ein modernes Sexualstrafrecht!

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/vergewaltigung-verurteilen.html

HVS als Pate für Wurst muss nicht aus Tieren seinStadtbanner_Alexanderstra_peta-640x380

 

Wurst muss nicht aus Tieren sein

Tierfreundliche Wurst im Großformat: Unter dem Motto „Wurst muss nicht aus Tieren sein“ macht PETA Deutschland e.V. im ganzen Stadtgebiet auf die zahlreichen veganen Alternativen zu Bratwurst und Co aufmerksam.
Das Motiv – eine „Bratwurst mit Senf“ – weist auch auf das kostenlose Veganstart-Programm der Tierrechtsorganisation hin. PETA regt die Bewohner und Besucher von Berlin an, ihr Konsumverhalten zu hinterfragen und sich für rein pflanzliche Produkte – zum Beispiel Wurstalternativen auf Seitan-, Lupinen- oder Sojabasis – zu entscheiden.

Die Aktion in Berlin ist Teil einer bundesweiten Kampagne. Die Außenwerbekampagnen werden auch durch Supersteini Musikmarketing GmbH sowie FSM Plakat unterstützt.

Veganstart.de
PETA.de/Ernährung
PETA.de/Gesundvegan

OneWarmWinterVisa Vie stellvertretend für viele Prominente als Pate für ONE WARM WINTER

VISA VIE

“Dass das Leben kein U-Bahnhof ist, weiß wohl keiner besser als Menschen ohne ein Zuhause. Doch ich finde es umso schöner, dass es Organisationen wie One Warm Winter gibt, die mit dem Verkauf von Shirts auf das Thema aufmerksam machen und mit dem Erlös Obdachlose und Flüchtlinge unterstützen.

Ich bin stolz auch dieses Jahr wieder ein Teil der One Warm Winter Kampagne zu sein und hoffe so möglichst vielen Menschen zu einem warmen Winter zu verhelfen“

One Warm Winter ist eine Aufklärungskampagne.

Bundesweit möchten wir für die Problematik Obdachlosigkeit sensibilisieren. In unserem Alltag treffen wir immer wieder aufgrund eines mangelnden Verständnisses zu einem intolerantem bzw. ignorantem Verhalten gegenüber betroffenen Personen – ein Zustand, den wir im Rahmen unserer Möglichkeiten ändern wollen.

Dabei verzichten wir auf erhobene Zeigefinger, sondern versuchen einfache Lösungswege aufzuzeigen und die Akzeptanz für obdachlose Menschen in unserer Gesellschaft zu erhöhen.

www.onewarmwinter.org
www.friendswbenefits.de
www.strassenfeger.org
www.dojofuckingyeah.de

berlinschocktRobert Harting als Pate für Berlin Schockt

Robert Harting

„Berlin Schockt ist für mich ein Schritt in die Zukunft. Die gesundheitlichen Standards wachsen immer weiter. Von daher ist es gut zu wissen, dass sich in der städtischen Umgebung viele Menschen, dank der ASB- App, nun noch sicherer fühlen können. Ich persönlich hätte so eine gute Freundin behalten können. Lassen Sie uns gemeinsam Leben retten.“

www.derharting.de

Berlin Schockt

Berlin Schockt ist eine Initiative des ASB Berlin für bessere Soforthilfe bei einem Herznotfall. Denn schnelle Hilfe rettet im Herznotfall Leben und helfen kann jeder.

Die Initiative erfasst Laiendefibrillatoren (AED-Geräte) in ganz Berlin. Defis sind kinderleicht zu bedienen und frühzeitige elektrische Defibrillation ist die einzige wirksame Behandlung gegen den plötzlichen Herztod. In Berlin stehen Defis an vielen Orten zur Verfügung. Berlin Schockt findet heraus wo. In der Berlin Schockt-App wird der nächste verfügbare Defibrillator anzeigt, der aktuelle Standort geortet und ein Notruf absetzt. Erste- Hilfe-Anweisungen gibt die App außerdem. So hilft Berlin Schockt, die Zeit bis zum Eintreffen der professionellen Rettungskräfte zu überbrücken.

Berlin Schockt lädt alle ein, mitzumachen, z.B. ihren Firmen-Defi zu registrieren, Defis zu melden, zu helfen, die Initiative bekannt zu machen u.v.m. Das Wichtigste aber ist, im Notfall zu helfen. Die Berlin Schockt-App unterstützt Ersthelfer dabei.

www.berlin-schockt.de/android-app
www.berlin-schockt.de/ios-app
www.berlin-schockt.de
www.facebook.com/BerlinSchockt

Plakat_Kein-Mensch-ist-illegaldie Band DONOTS als Pate für PRO ASYL und KEIN MENSCH IST ILLEGAL

Der Sänger Ingo Donot zum Projekt:

“KEIN MENSCH IST ILLEGAL” ist eine Kompilation, die genauso fantastisch und wichtig wie traurig ist. Fantastisch ist die Tatsache, dass sich hier so dermaßen viele tolle Künstler mit ihren Songs beteiligt haben, dass daraus ein prallgefülltes Doppelalbum geworden ist. Das vervielfacht die Message, unterstreicht ihre Wichtigkeit und macht diesen Sampler absolut zeitlos hörbar.

100% der Erlöse aus dem Verkauf der Doppel-CD werden zu gleichen Teilen an PRO ASYL und das Netzwerk Kein Mensch ist Illegal gespendet. Damit wären wir dann aber leider auch schon beim faden Beigeschmack, den eine solch geballte Ladung guter Musik mit noch besserer Botschaft mit sich bringt:

Es ist das Jahr 2015 und wir stehen mal wieder, immer noch und eigentlich ständig vor einem Problem, welches mittlerweile zu ekelhafter Größe herangewachsen ist. Flüchtlingsheime brennen. Selbsternannte „besorgte Bürger“ lassen sich von stumpfen, rechtspopulistischen Parolen einlullen und instrumentalisieren. Alt- und Neo-Nazi-Gruppierungen machen schamlos mobil und agieren mit einer Härte und einem Hass, der anscheinend nichts aus den vergangenen 75 Jahren gelernt hat. Und die schlimmste Begleiterscheinung: Ein Großteil unserer Mitmenschen schweigt, schluckt runter, sieht weg oder – schlimmer noch – nickt zustimmend.
Wir haben Stimmen, die wir erheben sollten gegen das Schweigen, das Verdrängen und das Vergessen.

Es sind aber am Ende des Tages nicht die Lieder, die die Welt verändern. Es sind die Menschen, die sie hören, verstehen, lieben – und leben.

www.unterschafen.de
www.proasyl.de
www.kmii-koeln.de

Aktion_Website_BAEMMarteria als Pate für BÄM! Berliner Äcademy für Marching Drums

Der Verein im Oktober: BÄM! Berliner Äcademy für Marching Drums
BÄM! steht für “Berliner Äcademy für Marching Drums“ und ist Deutschlands erste Drumline Schule in Berlin, Kreuzberg die im September 2014 eröffnet wurde.

Gegründet von Pierre Baigorry alias Peter Fox, richtet sich die Ausbildung des Showtrommeln (Drumline) nach dem US- amerikanischem Vorbild an Kinder, Jugendliche und Erwachsene um zukünftig an Events, Sportveranstaltungen und eigenen Bühnen-Shows (Wettkämpfen) teilzunehmen. Es ist die Kombination aus Trommeln, Show- und Tanzelementen, welches man mit dem klassischen Schlagzeug spielen nicht vergleichen kann.

Mit zu dem Gründerteam gehören außerdem Bryan Little, der für den Profi-Basketballverein New York Knicks trommelt, sowie die Band Cold Steel Drumline, die bereits bei Auftritten von Peter Fox und Seeed mit auf der Bühne standen.

BÄM’s Ziele sind klar:

Erstens
Die in Deutschland kaum verbreitete Art des Showtrommelns zu unterrichten und in Berlin eine oder mehrere Schlagzeuggruppen (Drumlines) nach US­­-amerikanischem Vorbild mit dem Ziel auszubilden, bei Straßenumzügen, Sportveranstaltungen und eigenen Bühnen-Shows aufzutreten.

Zweitens
Berliner Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine musikalische Aus- und Weiterbildung anzubieten, die das Erlernen eines Instrumentes mit Show- und Tanzelementen verbindet und so auch für diejenigen attraktiv ist, die sich eben nicht für Blockflöte, Klavier und Wandergitarre erwärmen können …

www.drumline.berlin

Axel-Prahl_oceanmindArchivAxel Prahl als Pate für OCEAN MIND FOUNDATION – Verein für Meer Bewusstsein e.V.

Der Verein im September: OCEAN MIND FOUNDATION – Verein für Meer Bewusstsein e.V.
Meer Bewusstsein
Der Verein „Ocean Mind Foundation – Verein für Meer Bewusstsein“ dient dem Zweck, die Bedeutung und Relevanz der Ozeane für unseren Planeten und die Menschen ganzheitlich zu erklären und zu kommunizieren, um so ein nachhaltiges Bewusstsein für die Wichtigkeit und Schönheit und den damit verbundenen Schutz der Ozeane zu vermitteln.
Das beginnt mit Wissen, Bewusstsein, Aufklärung.
Aber nur, wenn rationale Einsichten durch Emotionen und Empathie gestärkt und vertieft werden, wenn Wissen vermehrt wird um Respekt, Zuneigung und Demut, dann wird die Bereitschaft zur spürbaren Veränderung wachsen. In diesem Sinn sorgt der Verein seit seiner Gründung im Jahr 2014 mit starken medialen Mitteln für eine populäre und emotional grundierte Aufklärung über den Zustand der Meere.
Dazu gehören unter anderem Vorführungen preisgekrönter Meeresfilme in Schulen und Universitäten und der Einsatz einer mobilen Medienkuppel, die die Präsentation so genannter „immersiver“ und ganzheitlicher Erlebniswelten ermöglicht.

www.oceanmindfoundation.org
www.facebook.com/oceanmindfoundation

Bildschirmfoto-2015-09-10-um-16.15.34-e1441894669356Eisbären Berlin als Pate für Kinderlaecheln – Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V.

Der Verein im August: Kinderlaecheln – Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V.
Im Februar 2006 wurde die Initiative Kinderlaecheln ins Leben gerufen. Aus der Initiative Kinderlaecheln und dem Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. wurde durch einen Zusammenschluss ein starkes Team, um krebskranken Kindern und deren Familien in Berlin zu helfen: Kinderlaecheln – Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V.

Auftritte von Chören, Clowns und Theatergruppen machen die Nachmittage der Kinder im Helios Klinikum Berlin-Buch auf der Kinderonkologie etwas bunter und machen die schwere Zeit kurz vergessen.
Die Krankenkassen übernehmen zwar die meisten Therapieleistungen, aber Kosten für Unterhaltungs- und Freizeitmaterial oder zusätzliche Mittel für wissenschaftliche Forschungen und psychologische Betreuung werden nicht übernommen. Darunter leiden die betroffenen Familien.
Wünsche zu erfüllen, Eltern und Kindern Mut zu geben, die Ausnahmesituation in der Familie zu meistern, das sind die Ziele dieses Vereins. Schließlich ist ein Kinderlaecheln das größte Glück!

www.kinderlaecheln.com

ArchivPetaAktion

links Geschäftsführer HVS Heiko Rudolph mitte General Manager HVS Eva-Maria Brück-Neufeld rechts Geschäftsführer HVS Frank Steinert

HVS Plakat GmbH als Pate für PETA Deutschland e.V.

Der Verein im Juli: PETA Deutschland e.V.

Zum Auftakt im Juli steht der Initiator dieser Aktion – die HVS Plakat GmbH – Pate für PETA Deutschland e.V. und die Jugendkampagne peta2.
Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen.
Eine vegane Ernährung hilft gleich dreifach: den Tieren, der Umwelt und der Gesundheit! Mit der „Vegan Werden Was Los Digga“ Kampagne macht peta2 auf den 30 Tage Vegan-Kickstart aufmerksam: einfach mal den veganen Lifestyle ausprobieren und von peta2 kostenlos unterstützt werden: veganstart.peta2.de